Datenschutz

IHR DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG

Hinweise zum Umgang mit personenbezogenen Daten im Rahmen des Events Hochschulinfotag am 13. Januar 2022

Allgemeine Hinweise zum Datenschutz

Personenbezogene Daten von Teilnehmenden am Hochschulinformationstag der Hochschule Zittau/Görlitz über die digitale Plattform Let’s Get Digital werden vertraulich behandelt und ausschließlich zur Vor- und Nachbereitung sowie Durchführung des digitalen Events bzw. dessen technischen Umsetzung erhoben und verarbeitet. Ihre Daten werden dabei sowohl an die mit der Organisation und Durchführung befassten zuständigen Stellen der Hochschule Zittau/Görlitz (Stabsstelle Hochschulentwicklung und Kommunikation) als auch an die technischen Dienstleister Let’s Get Digital übermittelt. Diese Personen sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Wir verwenden Ihre Kontaktdaten (Name, Postanschrift, E-Mailadresse) zum Versand von im Vor- und Nachfeld der Veranstaltung relevanten Materialien (z.B. Programm, Zugangslink) per Email. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO beruhend auf unserem berechtigten Interesse an einer adäquaten Kommunikation unserer Hochschulmarketingstrategie, welche auch öffentliche Veranstaltungen umfasst.

ALLGEMEINE PFLICHTINFORMATIONEN DER HOCHSCHULE ZITTAU/GÖRLITZ

Gem. der Bestimmungen aus Art. 28 DSGVO ist als IT-Dienstleister beauftragt:

Let’s Get Digital
Atoomweg 2H
9743 AK Groningen
Sie haben Fragen zum Datenschutz seitens der Firma Let’s Get Digital? In diesem Fall kontaktieren Sie den Ansprechpartner unter: letsgetdigital.com/de/kontakt/.

Die Daten werden von der Hochschule Zittau/Görlitz auf der Grundlage ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erhoben und verarbeitet.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle:

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung im Rahmen der Ausgestaltung des Hochschulinformationstages an der Hochschule Zittau/Görlitz ist:

Hochschule Zittau/Görlitz
Theodor- Körner- Allee 16
02763 Zittau
Deutschland
Telefon: 03583 6120
E-Mail: info@hszg.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Gesetzlich vorgeschriebener Datenschutzbeauftragter:

Datenschutzbeauftragter
Hochschule Zittau/Görlitz
Theodor- Körner- Allee 16
02763 Zittau
Deutschland
Telefon: 03583 612-3360
E-Mail: datenschutzbeauftragter@hszg.de

Nach der DSGVO stehen Ihnen gegenüber der Hochschule Zittau/Görlitz bei Vorliegen der entsprechenden gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu: Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO), Recht auf Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO); Datenlöschung (Art. 17 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) und Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO). Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 20 DSGVO). Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt davon unberührt (Art. 13 Abs. 2 lit. c DSGVO).

Demnach nehmen Sie bitte zur Kenntnis, dass Sie das Recht haben, jederzeit Auskunft über die zu Ihrer Person verarbeiteten Daten sowie die möglichen Empfänger*innen dieser Daten, an die diese übermittelt wurden, verlangen und sich jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der Hochschule Zittau/Görlitz und an die zuständige Aufsichtsbehörde für den Datenschutz (https://www.saechsdsb.de) wenden können.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist nicht gesetzlich vorgeschrieben, jedoch ist sie gemäß (Art. 13 (2) lit. e DSGVO) für die Teilnahme am digitalen Hochschulinformationstag am 13.01.2022 erforderlich.

Es besteht keine Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten schließt von der Teilnahme am digitalen Hochschulinformationstag am 13.01.2022 aus.

In der Verarbeitungstätigkeit "Erhebung der Teilnehmendendaten" wird keine automatisierte Entscheidungsfindung und kein Profiling gemäß Art. 22 DSGVO durchgeführt.

keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up